Physiotherapie Odensass

Unsere Leistungen

Krankengymnastik (KG)

Die Krankengymnastik - oder Physiotherapie - ist sozusagen der Klassiker unseres Berufes. Sie beinhaltet eine Fülle von Techniken. Einsetzbar ist die Physiotherapie in sämtlichen medizinischen Bereichen, bei uns sind das schwerpunktmäßig der orthopädische und chirurgische Bereich.

Mögliche Diagnosen, die wir behandeln, um nur einige zu nennen, sind z.B.: Arthrose, HWS- oder Schulter-Nacken-Syndrom, Kreuzbandplastik, Frozen Shoulder, und und und …

Wir behandeln privat und alle Kassen.

Anmerkung: Die Dauer je Behandlungseinheit für die Krankengymnastik beträgt 15 - 20 Minuten.

nach oben  ↑ 

manuelle Therapie (MT)

Die manuelle Therapie ist eine Spezialdisziplin der Physiotherapie. Man benötigt eine Extraausbildung (neben der Physiotherapie), um sich Manualtherapeut nennen zu dürfen.

Der manualtherapeutische Ansatz ist selbstverständlich ganzheitlich (wie auch der physiotherapeutische und der spiraldynamische).

Der Manualtherapeut ist in der Lage, Blockierungen und andere Funktionsstörungen beim Patienten zu diagnostizieren und zu beseitigen. Das Beseitigen findet mit Hilfe der entsprechenden Handgriffe statt (lat. manus = Hand). Denk- und Behandlungsweise der Manualtherapeuten weisen zum Teil große Überschneidungen mit anderen Disziplinen auf. Hier seien z.B. die Osteopathie und die Chiropraktik genannt.

Auch nach fast 20 Berufsjahren bin ich immer noch fasziniert davon, dass der Körper  an Stellen schmerzt, die strukturell gesund und in Ordnung sind, während sich die zugrunde liegende Störung an ganz anderer Stelle befindet. So klagen Patienten über Beschwerden in der Herzgegend, vom Arzt reichlich untersucht und für gesund befunden, und am Ende klemmt nur ein Brustwirbel oder eine Rippe. Auch kommen Beschwerden am Ellenbogen oder der Hand oft aus dem Bereich der unteren Halswirbelsäule oder der oberen Brustwirbelsäule. Nicht zuletzt sind auch viele der sogenannten Ischiasschmerzen auf Blockierungen der unteren Lendenwirbelsäule oder des Beckens zurückzuführen (Stichwort: Ileosakralgelenk, Beckenschiefstand).

Gute Dienste leistet die manuelle Therapie auch bei Bewegungseinschränkungen der Extremitätengelenke. Hier liegt das Problem gewöhnlich in der Gelenkkapsel, die sich mit den entsprechenden manualtherapeutischen Handgriffen sehr gut mobilisieren lässt (z.B. bei der Frozen Schoulder, nach Knie-Operationen oder bei Coxarthrose).

Gute Gesundheit wünscht Heiko Odensass 

Anmerkung: Die Dauer je Behandlungseinheit für die manuelle Therapie beträgt 20 Minuten.

nach oben  ↑ 

manuelle Lymphdrainage (MLD)

Die manuelle Lymphdrainage ist eine Entstauungstherapie. Sie wird mittels sanfter, manueller Techniken auf der Haut angewendet. Neben der entstauenden Wirkungsweise berichten Patienten auch von einem generalisierten Entspannungseffekt.

Die Lymphdrainage wird z.B. bei Schwellungen an Gelenken nach einer Operation oder einem Unfall angewendet, typischerweise am Knie oder am Knöchel. Aber auch bei sogenannten Schwangerschaftsödemen, Lipödem oder Venenerkrankungen (CVI). Nicht zuletzt bei Erkrankungen, wo Lymphknoten entfernt worden sind (Krebserkrankungen).

Lymphdrainagen beginnen übrigens immer am Hals.

nach oben  ↑ 

Spiraldynamik®

Die Spiraldynamik® ist ein dreidimensionales, anatomisch-funktionell begründetes Bewegungs- und Therapiekonzept. Das der Spiraldynamik® zugrunde liegende Bewegungsprinzip ist eine dreidimensionale Bewegungsform zwischen zwei Polen - in drei Rotationsrichtungen und um drei Raumachsen -, die sich wie ein roter Faden durch die funktionelle Anatomie des menschlichen Bewegungssystems zieht.

Hinter all den Strukturen im "Bauplan Mensch" verbirgt sich eine nachvollziehbare Systematik. Diese ist nicht neu erfunden - aber durch Spiraldynamik®-Experten nutzbar geworden: klar definiert und praktisch anwendbar.

Als "evolutionsgeschichtliche Gebrauchsanweisung für den eigenen Körper" macht Ihnen die Spiraldynamik® gesunde und sinnvolle Bewegungen von Kopf bis Fuß verständlich und erlernbar. Sich "gemäß Bauplan" zu bewegen heißt, die eigene Körper- und Bewegungsintelligenz zu kennen und das eigene Potential zu entfalten.

Die meisten Menschen benötigen dazu Information, Wahrnehmungsschulung und ganz gezielte Übungen. Diese enthalten Sie in Spiraldynamik® Therapie- bzw. Beratungsstunden.

Bewegungsintelligenz ist lernbar! Spiraldynamik® ist ideal für körperlich aktive Patienten. Patienten werden aktiv an der Ursachenforschung und an der Behandlung ihrer Schmerzen beteiligt - getreu dem Motto: Trainieren statt operieren! Je früher, desto präventiver; je später, desto therapeutischer.

Quelle: Spiraldynamik® Akademie AG


Spiraldynamische Behandlungen sind nur privat möglich. Die Kosten hierfür betragen € 65,- je Stunde.

nach oben  ↑ 

Massage

Die Massage ist die wohl bekannteste aller physiotherapeutischer Techniken. Auch bei uns können Sie sich massieren lassen, allerdings nur zu privaten Konditionen. Die gesetzlichen Kassen zahlen ca. 10,50 € pro Behandlung (je nach Kasse auch weniger), und für diesen Betrag ist eine vernünftige Behandlung nicht möglich.

nach oben  ↑